Social media marketing hausarbeit


19.01.2021 05:41
Social Media Marketing
Abbildung 18: Beispiel fr Facebook-Angebote Funktion. Dabei existieren Regeln die eingehalten und verstanden werden mssen, um erfolgreich mit der Plattform zu sein. 6: Das Daimler-Blog: Einblicke in einen Konzern. Hettler, Uwe: Social Media Marketing: Marketing mit Blogs, sozialen Netzwerken und weiteren Anwendungen des Web.0, (Oldenbourg) Mnchen 2010,.38. Zum Schluss wird der Ausblick des Social Media Marketings geschildert. Hnlein wie folgt definiert: A group of internet-based applications that build on the ideological and technological foundation of Web.0, and that allow the creation and exchange of User Generated Content.23 Somit ist Social Media ein Konzept, welches den Usern erlaubt.

Die soziale Seite prgt nun das Internet.2 Die Konsumenten von heute treffen ihre Kaufentscheidungen im Netz, indem sie Produkterfahrungen diskutieren oder mit anderen teilen, Bewertungen abgeben oder als Markenbotschafter agieren. 28 Stuber, Reto: Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter, xing., (data becker) Dsseldorf 2010,. 2.3 Definition von Social Media Social Media ist noch ein recht junger Begriff und ist mit der Bezeichnung Web.0 eng verknpft. Social Media Marketing ist die Antwort auf das nachlassende Vertrauen der Verbraucher in die herkmmlichen Medien und sollte als Erweiterung der Online-Marketingaktivitten in die Organisation integriert werden. Weiterhin wird dann das Social Media Monitoring nher beleuchtet und der Stellenwert des Social Media Marketings fr ein Unternehmen dargestellt. Sie knnen nun in Social Media Anwendungen fr ihre Webseite, Produkte, Dienstleistungen oder ihren Service werben. Keine - Social Media wird von Unternehmen komplett ignoriert und es wird auch dann nicht reagiert, wenn negative Schlagzeilen oder Bewertungen auftauchen.

Zahlreiche Fakten untermauern die Relevanz der sozialen Medien fr Unternehmer. Wie selbstverstndlich beobachten wir Gewohnheiten und Verhaltensweisen Gleichgesinnter und vernetzen uns mit ihnen ber Websites wie Twitter und Facebook um Kaufentscheidungen zu treffen. Da das neue Web auf Partizipation, Vernetzung und Austausch aufbaut, ergibt sich eine Abhngigkeit von der Teilnahmebereitschaft der User. Es ergeben sich Vorteile fr den Nutzer, der jetzt auf die Dienste externe Anbieter zurckgreifen kann und sich darber hinaus nicht mehr um die Pflege der Anwendungen und Aktualisierung der Daten kmmern muss.16 Diese eben genannte Plattform sorgt unter anderem. 5: Blogs liegen laut der acta-Studie im Trend. 2.1 Definition von Social Media, social Media ist noch ein sehr junger Begriff. Das Anlegen einer Facebook-Seite auf welcher sich das Unternehmen den Nutzern prsentiert, nimmt wenig Zeit in Anspruch und ist auch kostenlos. 3: Internetnutzung nach Bildung Tab.

Immer mehr Unternehmen finden zunehmend den Weg in die Social Media Welt, damit sie dem Kunden dort begegnen, wo dieser sich aufhlt. Passiv - Die Unternehmen beschftigen sich zwar mit Social Media, sind aber selbst nicht aktiv. Unter dem Schlagwort Web.0 wird eine neue Phase in der Geschichte des Internets verstanden, eingeleitet durch spektakulre bernahmen beispielsweise der Kauf von durch Google. 35 Hettler, Uwe: Social Media Marketing: Marketing mit Blogs, sozialen Netzwerken und weiteren Anwendungen des Web.0, (Oldenbourg) Mnchen 2010,.38. Somit hat sich die Nutzerzahl von 20 mehr als verdoppelt (siehe Abbildung 1 unten).11 Abbildung 1: Anteil der Internetnutzer in Deutschland von 20bbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Quelle : Vgl. In Blogs oder in sozialen Netzwerken).3.2 Entwicklung von Social Media. Denn die Nutzer von Social Media Anwendungen erstellen selbststndig und kostenlos Werbung fr das Unternehmen, wenn sie Inhalte zur Marke oder zum Produkt an andere in ihrer Community weiterleiten. Sie nutzen es weniger hufig und verzeichnen eine geringere Dauer, in der sie im Internet verweilen.

Einige der wichtigsten Plattformen werden hier nun nher erlutert und ihre Marketing-Nutzung fr ein Unternehmen kurz wiedergegeben. Anbieter dargestellt, da der grte Anteil der Anbieter wegen ihrer geringen Gre, Bekanntheit und Anzahl von Mitgliedern fr das Social Media Marketing nicht sinnvoll und relevant sind. Social Media Marketing.1 Anfnge des Webs.2 Entwicklung des Internets.3 Definition von Social Media.4 Entwicklung und Potential von Social Media.5 Definition von Social Media Marketing.6 Ziele des Social Media Marketing.7 Social Media Plattformen.7.1 Social. Bannour, Karim-Patrick 2011,.29 13 Vgl. Erfolgreich im Business einsetzt, (Linde) Wien 2010,. Bruhn, Manfred: Dienstleistungsnetzwerke, (Gabler) Wiesbaden 2003,.

Funktion und Defizite von Internet-Suchmaschinen, (Bertelsmann Stiftung) 2002 Gtersloh,. 23 In dieser Arbeit werden nur die wichtigsten Plattformen bzw. Jedes zweite deutsche Unternehmen nutzt Social Media fr seine Kommunikation und vier von fnf deutschen Fhrungskrften nutzen soziale Medien nicht nur privat, sondern auch beruflich.26 - Unter den 20 am meisten besuchten Seiten in Deutschland befinden sich bereits sieben Social-Media-Plattformen. 2.3 Definition Social Media Marketing, social Media Marketing ist eine Form des Onlinemarketings. 8: Ziele fr das Social Media Marketings in Form eines Zielkatalogs Tab. Die Foren ermglichten es zum ersten Mal im Jahr 1995 interaktiv im Internet zu kommunizieren.4 Durch die stndigen technologischen Fortschritte weitet sich Social Media weiter aus. Sie zeigt wie facettenreich die Social Media Landschaft ist und ist dennoch nicht vollstndig. Surowiecki, James: Die Weisheit der Vielen,.

ARD/ZDF Onlinestudie 2011 (2011 URL:p?id3 07, Abruf am 28 Vgl. Im frheren Internet drehte sich alles um den Einzelnen, heute werden Informationen, Erfahrungen, Erlebnisse und Sichtweisen mit verschiedenen Personen in einer Community geteilt oder diskutiert. Der Erfolg vieler Web.0-Anwendungen hngt also in hohem Mae von den Usern. Zielsetzung dieser Arbeit ist es, zunchst ein Verstndnis fr die neuen Mglichkeiten des Marketings in den sozialen Medien zu schaffen, um dann davon Ansatzschwerpunkte und Handlungsempfehlungen abzuleiten. In Lndern wie Island und Dnemark nutzen schon ber 50 Prozent der Bevlkerung das Mitmachweb (siehe Abbildung 4 unten).28 Abbildung 4: Social Media Nutzung in Europa - Anteil der Web.0 Nutzer in (2009) Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Quelle : Vgl.

Meistens sind die Ergebnisse umso besser, je mehr Menschen an diesem Prozess beteiligt sind. Social Media Magazin (2010.4 Laut. Der Begriff Web.0 wurde erstmals whrend einer Konferenz vom Verleger Tim OReilly erwhnt. 1.2 Ziel der Arbeit, das Ziel der Arbeit ist es einen groben berblick ber das Thema Social Media Marketing zu vermitteln. Basierend auf dem Grundgedanken einer Partnerschaft mit erfolgsabhngiger Vergtung, existiert ein Dreiecksverhltnis zwischen dem Internetnutzer bzw.

Social Media Marketing ist somit eine Form des Marketings, das darauf abzielt, eigene Vermarktungsziele durch die Nutzung von und die Beteiligung an sozialen Kommunikations- und Austauschprozessen mittels einschlgiger (Web.0-) Applikationen und Technologien zu erreichen.32 Social Media Marketing hat den groen Vorteil. Suchmaschinenmarketing gilt als uerst effektive Form des Online-Marketings. Einleitung.1 Einfhrung.2 Ziel der Arbeit.3 Aufbau der Arbeit. Der User ist nun nicht mehr nur Konsument von Inhalten und Informationen, sondern kann aktiv an der Gestaltung der Inhalte im Web teilnehmen.8 Es gibt bis heute keine eindeutige Definition des Web.0. 3.3 Die wichtigsten Social Media Marketing-Kanle Social Media ist ein schnelllebiger Bereich, der stndig wchst. 32 Hettler, Uwe: Social Media Marketing: Marketing mit Blogs, sozialen Netzwerken und weiteren Anwendungen des Web.0, (Oldenbourg) Mnchen 2010,.37.

2: Internetnutzung nach Haushaltseinkommen, abb. Man spricht hierbei auch von einem Netzwerkeffekt, der das Resultat eines zum Selbstlufer gewordenen nutzerbasierten Service, darstellt.19 Ein weiterer Kerngedanke des Web.0 ist es, auf vereinfachte Programmiermodelle zu setzen. Im Social Web ist der Kunde nicht nur mehr Kufer, sondern auch freiwilliger Botschafter fr ein Produkt oder ein Unternehmen.31 Der Kunde kann nmlich nun die Wahrnehmung und das Kaufverhalten der anderen Kufer beeinflussen. Eine Community ist eine Gruppe von Personen, die aufgrund gleicher oder hnlicher Interessen zusammenfinden und untereinander darber diskutieren.39 Social Media Marketing soll diese Zielgruppe durch soziale Medien so beeinflussen, dass eine gewnschte Handlung erfolgt, wie.B. Spots im Fernsehen von vielen Zuschauern einfach ignoriert, indem bei der Einblendung von Werbung umgeschaltet wird oder der Fernseher stumm geschaltet wird.

13: Anpassbare Dashboard-Ansicht der wichtigsten Social Media Messdaten in Radian6. Den Bedrfnissen der Abnehmer gekennzeichnet ist.30 Marketing wird heutzutage als Oberbegriff verwendet, der dann durch die zum Einsatz kommenden Instrumente nher spezifiziert wird. In Kapitel 8 findet zum Schluss eine knappe Zusammenfassung der Erkenntnisse der Arbeit, verbunden mit einem Ausblick in die Zukunft des Social Media Marketings statt. Auch in Deutschland haben die groen Unternehmen diesen Trend erkannt und beginnen Social Media fr sich selbst zu nutzen. In Kapitel 5 folgen das Social Media Monitoring, worin Mglichkeiten der Beobachtung und berprfung der Social Media Aktivitten vorgestellt werden und das Social Media Controlling, worin errtert wird, wie man die Erfolge des Social Media Marketing Engagements messen und kontrollieren kann. Dabei knnen Unternehmen selbst ber den Grad ihres Involvements bestimmen. Maxime des Social Media Marketings : Im Zentrum sollte eine nutzenstiftende Kommunikation und ein ernst gemeinter Austausch mit Kunden und ffentlichen Anspruchsgruppen auf der Basis einer konsequenten Orientierung an den Bedrfnissen zur Erreichung von Marketingzielen stehen. Nicht nur die Anzahl der Internetnutzer verndert sich rapide, sondern auch die Alters-, Geschlechts-, und Bildungsstruktur. Social Media bietet dem Kunden diese neue Macht. Abkrzungsverzeichnis Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten III.

Sie erhhen durch Beitrge den Wert der Produkte und dies in der Regel auf freiwilliger Basis, da sie etwas an die Gemeinschaft zurckgeben wollen. Aus diesem Grund wird der Begriff Social Media zuerst in seine Einzelteile zerlegt. Proaktiv - Die Unternehmen handeln ohne einen Zwang, handeln zu mssen. Hierbei stehen vier verschiedene Arten zur Verfgung:8. Prominentester Anbieter eines Dienstes zur Suchwortvermarktung ist der Marktfhrer Google mit seinem Dienst Google-Adwords, wo die Ergebnisse in der rechten Bildschirmhlfte, sowie oberhalb der sogenannten organischen Suchergebnissen zu finden sind.40 Der zweite Teil des Suchmaschinenmarketings umfasst die Suchmaschinen-optimierung.Hauptziel der Suchmaschinenoptimierung. Das Wachstum in den letzten Jahren war enorm. Das Internet ist in Deutschland zurzeit noch, nach Fernsehen und Radio, das drittwichtigste Medium, jedoch mit stark steigender Tendenz. Je mehr Menschen eine Applikation anwenden, desto besser. Die Verteilung von Frauen und Mnnern im Netz ist beinahe ausgeglichen. Webmaster stellten Usern (Internetnutzern) Informationen auf Webseiten zur Verfgung.

Ă„hnliche neuigkeiten